Kategorie: Lexikon der Landwirtschaft

Bauernregeln

nennt man Wettervorhersagen, die zum Teil seit Jahrhunderten überliefert sind. Die ältesten gedruckten Bauernregeln stammen schon aus dem Jahr 1510. Die häufig gereimten Sprüche beruhen oft auf langjährigen genauen Beobachtungen...

Weiterlesen

Bauernverband

Fast alle Landwirte haben sich einem der Landesbauernverbände (z.B. WLV, Homepage WLV) angeschlossen, die wiederum gemeinsam den Deutschen Bauernverband (DBV, Homepage DBV) mit Sitz in Bonn bilden. Der DBV als die...

Weiterlesen

BBA

Abkürzung für die Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Berlin und Braunschweig. Sie ist die Bundesoberbehörde für den Pflanzenschutz und gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministers für Ernährung,...

Weiterlesen

Beizen

nennt man das Aufbringen von Pflanzenschutzmitteln (in diesem Fall Beizmittel genannt) in fester oder flüssiger Form auf das Saat- und Pflanzgut. Meist handelt es sich um Fungizide, also Mittel gegen schädliche Kleinpilze. Sie...

Weiterlesen

Hofsuche