Kategorie: Pflanzenbau-Lexikon

    Phosphate

    sind Verbindungen des chemischen Elements Phosphor, genauer: Salze der Phosphorsäure. Im Boden fördern sie ähnlich wie der Kalk die Bodenstruktur, was sich positiv auf die Bodenfruchtbarkeit auswirkt. Phosphate (die chemische...

    Read More

    Phosphor

    (chemisches Zeichen: P) ist ein nichtmetallisches chemisches Element. Es kommt in zwei Formen vor: als selbstentzündlicher und leicht brennbarer, im Dunkeln leuchtender, hochgiftiger „weißer Phosphor“ und als kaum...

    Read More

    Photosynthese

    (gelegentlich auch als Assimilation bezeichnet) ist der wichtigste chemische Vorgang auf der Erde und Grundlage allen höheren Lebens. Er läuft in allen grünen Pflanzen ab. Sie bauen dabei mit Lichtenergie Traubenzucker aus...

    Read More

    Pillierung

    eine Methode zum Schutz von Saatgut (etwa von Rüben) gegen Schädlinge. Jedes der Körner wird mit einer Masse umhüllt, die Wirkstoffe gegen Frühschädlinge enthält. Das ist arbeitssparend, mittelsparend und umweltschützend, denn...

    Read More

    prophylaktisch

    bedeutet vorbeugend. Ist aus Erfahrung mit dem Befall durch Krankheiten und Unkräuter zu rechnen, kann eine vorbeugende Pflanzenschutzmaßnahme finanziell und ökologisch vorteilhafter sein als ein Abwarten, bis sich der Befall...

    Read More

    Hofsuche