icon-ackerbauAckerbau

So funktioniert ein Grubber

Der Grubber

Mit dem Grubber lockert der Ackerbauer den Boden, zum Beispiel nach der Getreideernte zur Vorbereitung der neuen Einsaat.

Wir erklären, wie der Grubber funktioniert.

Der Rahmen

Skizze eines dreibalkigen Grubbers

3-balkiger Grubber

Diese Skizze stellt einen 3-balkigen Grubber dar. Dieser enthält drei Reihen mit Scharen, die versetzt angeordnet sind um die komplette Fläche zu bearbeiten. Die Anzahl der Schare ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Bei drei Metern Arbeitsbreite werden meistens je vier Schare pro Reihe verbaut. Darauf folgt eine Reihe mit so genannten Hohlscheiben und eine Walze am Ende.

Skizze eines zweibalkigen Grubbers

2-balkiger Grubber

Im Gegensatz zu einem 3-balkigen Grubber enthält der 2-balkige Grubber nur zwei Reihen mit Scharen. Dieser Grubber ist etwas kürzer und die beiden Reihen sind bei einer Arbeitsbreite von drei Metern meistens insgesamt mit sieben Scharen bestückt. Vor der Walze ist eine Reihe mit Hohlscheiben montiert.

Grubber Rahmen von oben

Die Funktion

Der Rahmen verbindet alle Einzelteile des Grubbers miteinander. Vorne am Rahmen sind drei Punkte, wo der Grubber mit der Zugmaschine, also dem Trecker, verbunden wird. Außerdem stellt man mit Hilfe des Rahmen die Arbeitstiefe des Grubbers ein. Zusätzlich sind auf dem Rahmen Blinker, Licht und Bremslicht angebaut um im Straßenverkehr sicher unterwegs zu sein.

Das Schar

Das Schar

Das Bild zeigt ein Flügelschar eines Grubbers. Diese Form des Schars dient der flachen Bodenbearbeitung.

Des Weiteren gibt es noch viele Arten und Formen von Scharen für den Grubber. Auch die Form der Befestigung an dem Rahmen des Grubbers variiert.

Die Hohlscheiben

Sie sind meistens als Paar angelegt. Eine Scheibe arbeitet nach rechts und die andere nach links. Sie sind für die Verteilung, das Durchmischen und das Einebnen zuständig. Sie sind höhenverstellbar und können weniger oder mehr Material (Boden, Pflanzenreste, …) bewegen.

Die Walze

Sie ist für Rückverfestigung gedacht. Diese Walze (auf dem Bild) ist eine Keilringwalze und drückt durch die Keile den Boden in der Tiefe zusammen und krümelt die Oberfläche.

Auch bei der Walze gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Walzentypen. Für verschiedene Bodenarten und Einsatzgebiete gibt es unterschiedliche Beschaffenheiten der Walze.