icon-tiere-schweineSchweine

Reinigung und Desinfektion

Hier seht ihr den Ablauf der Reinigung eines Maststalls

1.)

Als erstes wird der Stall bzw. das Abteil eingeweicht. Dies passiert mit Hilfe der Einweichanlage. In einem Abteil sind in regelmäßgen Abständen Düsen unter der Decke angebracht. Diese hängen auf ca. 2,50 Meter Höhe. Durch ein Wasserleitungssystem sind diese mit einander verbunden. In regelmäßigen Abständen wird Wasser automatisch im Abteil oberflächig verteilt. Die Abstände und die Dauer der Bewässerung können durch eine Zeitschaltuhr eingestellt werden. Wenn der Dreck im Abteil gut eingeweicht ist, folgt der nächste Schritt.

3.)

Mit dem Hochdruckreiniger werden alle Ecken ausgespritzt, so dass kein Dreck mehr übrig bleibt. Die Decke, die Wände, die Aufstallungen, das Beschäftigungsmaterial, die Tröge, die Tränken und natürlich der Boden, also die Spalten, werden gründlich gereinigt. Dieser Vorgang dauert etwa drei Stunden pro Abteil bei einem Fassungsvermögen von etwa 280 Schweinen. Diese Zeit kann natürlich je nach Größe des Abteils variieren.

5.)

Nachdem das Abteil getrocknet ist, wird ein Desinfektionsmittel ausgebracht. Dieser Vorgang sorgt dafür, dass Keime abgetötet werden und die Ferkel ein sauberes Zuhause beziehen können. Die Desinfektion erfolgt entweder mit dem Hochdruckreiniger und einer Schaumlanze, in die das Desinfektionsmittel eingefüllt wird und manuell ausgebracht wird, oder mit Hilfe der Einweichanlage. Bei der ersten Variante muss sich der Landwirt in dem Raum aufhalten, in dem er das Mittel verteilt. Trotz persönlicher Schutzmaßnahmen ist dies nicht die beste Variante.

Mit Hilfe eines fahrbaren Anmischbehälters wird ein Gemisch erzeugt. Hier werden Wasser und Desinfektionsmittel nach genauer Berechnung der anzuwendenden Menge gemischt. Durch einen Schlauch (hier gelb) werden dieser Anmischbehälter und die Einweichanlage verbunden, sodass die Pumpe des Anmischbehälters das Gemisch in das Leitungssystem pumpen und verteilen kann. Dies spart Arbeitszeit und der Landwirt ist außerhalb des zu desinfizierenden Raumes.

2.)

Als nächster folgt die eigentliche Reinigung. Diese wird mit einem Hochdruckreiniger durchgeführt. Auf dem Bild ist so ein Hochdruckreiniger abgebildet. Auf der großen Trommel, die auf dem Gerät befestigt ist, ist der Schlauch aufgewickelt, damit die letzte Ecke eines Abteils erreicht werden kann.

Zum Schutz vor Dreck und Wasser zieht man einen Overall an, der wasserdicht ist.

Wenn alles aufgebaut ist, kann es los gehen.

Bilder zum Aufbau des Hochdruckreinigers

4.)

Nach erfolgreicher Fertigstellung der Reinigung sieht das Abteil etwa so sauber aus, wie auf den folgenden Bildern.

Bilder von einem gereinigten Abteil

Hier ein Blick durch die Eingangstür in das frisch gewaschene Abteil.

So sieht eine saubere Bucht aus.

Das Bild zeigt einen gewaschenen und trockenen Spaltenboden. Hier wurden die Zwischenräume in jede Richtung gesäubert, sodass kein Dreck mehr zu sehen ist.